Why I’m loving this city…

City Airport, Freitagabend, Flug ewig verspätet. Wohl der letzte Flug, denn der Flughafen schließt hinter mir. Engineering works, DLR closed. Naja, dann halt mit dem Bus zur Fenchurch Street‎, doch irgendwo im nowhere der City: „All change please, all change!“.

Was soll ich denn jetzt hier?

Es ist Winter, es ist verdammt dunkel, es ist verdammt kalt. Regen, richtig viel. Die Straßen sind leer. Klar, financial district, hier wohnt kein Mensch. Alles geschlossen. Alle daheim. Oder zumindest im Pub. Oder in Soho.
Ich eile zur Bank Station, mit Koffer, ohne Regenschirm. Station entrance, immer noch niemand zu sehen. Oyster check in. Escalator.

Umso tiefer, desto lauter schallt ein einsamer Musician mit seiner Gitarre.
Da kommt sie, die kuschelige Northern Line, northbound.

Ich bin am Ziel.

Auch ein netter Artikel, bitte lesen: http://www.faz.net/-gyt-71zst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.